Miniatur-Schrein für die Göttin Ma’at

Aus kleinen Holzkästchen, die es sehr günstig in 1€-Läden gibt, lassen sich hübsche kleine Schreine basteln, die man entweder an die Wand hängen kann oder auch als tragbaren Reiseschrein nutzen kann. Ich habe einen gewählt der vorne eine Kunststoffscheibe hat, aber man kann natürlich auch einen verwenden, der ganz aus Holz ist.

Man kann das Motiv entweder frei Hand mit einem weichen Bleistift vorzeichnen oder man druckt sich eine Vorlage aus und überträgt diese mit Blaupapier. Ich habe beides in Kombination genutzt.

Sind die Linien übertragen, kann man mit dem ausmalen beginnen. Es empfielt sich mit einem sehr dünnen weichenPinsel zu arbeiten. Evtl. sollte man die Acrylfarben mit etwas Wasser verdünnen, damit kann man sehr feine Linien malen. Zu dünn sollten sie aber auch nicht sein, sonst verlaufen sie in den Holzfasern.

maat-shrine-2

Für die Feder der Göttin habe ich die Farbe weiß gewählt. Weiß oder auch Silber steht für Reinheit, aber auch für Heiligkeit.

Das Kleid der Göttin ist blaugrün. Es soll für die schöpferische Kraft des Wassers der Urmeere in der altägyptischen Mythologie stehen.

Mit Gold habe ich nicht gespart. Gold und Gelb stehen im Alten Ägypten für eine starke solare Energie und Lebenskraft. Man nahm an, das die Körper der Götter aus Gold waren, was zumindest in Form von Statuen auch häufig zutraf. Zusammen mit Blau war Gold auch häufig als königliche Farbe anzutreffen.

maat-shrineDie Göttin sitzt jetzt auf einem Sockel auf dem das Wort „Ma’at“ steht. Das symbolisiert, dass das Prinzip der Ma’at das Fundament allen Lebens ist. Der Untergrund ist schwarz und steht damit für die Fruchtbare Erde „das schwarze Land“, wie auch der Eigenname Altägyptens („Kemet“) lautet. darüber der blaue Himmel. Dazwischen ist die Leere, die bei den Alten Ägyptern als eigenes MEdium galt und dem Luftgott Schu zugeordnet wurde. Aus der fruchtbaren Erde wachsen zwei Lotosblüten, die ein Symbol für neues Leben und Wiedergeburt sind.

maat-shrine-7 Nun noch eine Lasur für außen, damit der kleine Schrein etwas rustikaler aussieht. Ich habe eine Mahagoni-Lasur gewählt, weil sie die Holzmaserung so schön betont.

Der Schrein ist nun fertig und kann geweiht werden. Um einen Schrein zu aktivieren, sollte man unbedingt eine Mundöffnungszeremonie an dem Bildnis durchführen.

maat-shrine-9