Site Overlay

Tragbarer Mini-Schrein

„Wie mache ich mein tägliches Schrein-Ritual, wenn ich auf Reisen bin?“

Ganz einfach: mit einem Reiseschrein.

In einem kleinen Beutel aus festem schwarzen Damast, befindet sich die kleine Holzbox. Sie ist außen dunkelbraun lasiert, außerdem habe ich sie noch mit einer Lösung aus ätherischen Ölen (Zimtrinde und Myrrhe) bestrichen um dem Holz etwas Duft zu verleihen und die Box gleich ein wenig einzuweihen.

Innen ist die Box mit goldener Farbe gestrichen. Darin befindet sich ein schwarzer Baumwollbeutel mit Räucherwerk in Form von Räucherkegeln (die sind platzsparender als Räucherstäbchen und lassen sich auch leichter mit dem beigefügten Keramikplättchen irgendwo aufstellen). Außerdem ein kleiner Block mit Kärtchen die verschiede Gottheiten, die mir wichtig sind, darstellen und genau in die Rückwand der Holzbox eingepasst sind. Das heisst ich blättere den Block soweit bis die Gottheit erscheint, die ich ansprechen möchte und setze ihn dann in das Schrein-Innere an die Rückwand. Und ein Teelicht hat auch noch Platz gehabt. Der Beutel dient gleichzeitig als Unterlage für den kleinen Ritualort.

Nun kann ich entweder von dem was ich unterwegs vorfinde Opferungen machen, manchmal tut es auch reines Wasser, kleine Naschereien oder aber ich entfache etwas Räucherwerk, zünde die Kerze an und spreche ein Gebet.

Übrigens eignet sich ein solcher Schrein auch sehr gut als „Anfänger“-Schrein. Er ist recht kostengünstig und mit wenig Aufwand gemacht, benötgt nicht viel Platz, erfüllt aber seinen Zweck und kann jederzeit wieder weggeräumt werden.